Kernteam

  • Niko studierte Informatik und Molekularbiologie in Wien. Im Rahmen seiner Doktorarbeit befasste er sich mit semantischen Webtechnologien, bevor er schließlich 2011 in der Bereich der Bioinformatik wechselte. Er hilft anderen Forschern bei der computergestützen Datenverarbeitung und entwickelt auch neue Analyse-Methoden. Während seiner Zeit an der Universität Oxford war er in einige großangelegte, angewandte Genom-Sequenzierstudien verwickelt. Er befasste sich mit riesigen Datensätzen aus dem Bereich der Onkologie, aber auch aus dem Bereich der seltenen Krankheiten und ist überzeugt, dass deren statistische Analyse wichtige biologische Fragestellungen beantworten kann. Vor Kurzem hat er begonnen auch so-genannte Deep Learning-Methoden anzuwenden, um versteckte, komplexe Zusammenhänge aus großen Datenmengen herausarbeiten zu können.

    • Leider sind vorerst keine Publikationen mit Niko Popitsch verknüpft.

Wiss. Partner

  • Jacob ist Informatiker und hat sich auf Bioinformatik, Populationsgenetik und statistische Genomik spezialisiert. Er begann am Sanger Insititut in Cambridge an der Genetik von Malaria zu forschen und setzte diese Forschungsrichtung im Rahmen seines Doktorats in statistischer Genomik an der Universität Oxford fort. Nun arbeitet er am Big Data Institut in Oxford, und beschäftigt sich dort mit der Entwicklung von Medikamenten-Resistenzen im Malaria Parasiten. Seine weit gestreuten Forschungsinteressen beinhalten Genomik, personalisierte Medizin, Statistik, Machine Learning, künstliche Intelligenz, Komplexität, Netzwerke und intelligente Systeme. Darüber hinaus setzt er sich dafür ein quantitative Methoden auf öffentlich zugängliche Daten anzuwenden, um soziale Problem zu lösen.

    • Leider sind vorerst keine Publikationen mit Jacob Almagro-Garcia verknüpft.
  • Danai studierte Molekularbiologie und Genetik in Griechenland, bevor sie an die Universität Groningen in den Niederlanden ging. Als leidenschaftliche Wissenschaftlerin wollte sie die Arbeit im Labor nicht aufgeben, weshalb sie im Anschluss als Forscherin in verschiedenen Gruppen, unter anderem am Max Planck Institut in Nijmegen, und an der University of Cambridge arbeitete. Danai ist faszininert von der Wissenschaft in all ihren Facetten. Ihr Interesse an neuen Entwicklungen im Bereich der Biomedizin konnte sie in verschiedensten Projekten aus den Bereichen Mikrobiologie, Tissue Engineering, regenerative Medizin, Sprachgenetik und Onkologie ausleben.

    • Leider sind vorerst keine Publikationen mit Danai Dimitropoulou verknüpft.

Projektpartner