Biotop logo

Was bietet mir biotop?

Wissenschaft? - Geht mich nichts an!

Für viele ist Wissenschaft ein Begriff, der bedeutet, dass Leute mit einer Vorliebe für Abkürzungen und weiße Laborkittel Dinge in sterilen Labors oder mit komplexen Gleichungen machen; Dinge, die wichtig anmuten; möglicherweise bahnbrechende Dinge; Dinge, die aber auch nur eine Handvoll Menschen weltweit wirklich verstehen. Und wenn, dann haben diese Leute sicher auch eine Vorliebe für exotisch klingende Akronyme, blütenweiße Arbeitsmäntel und vollgekritzelte Tafeln.

Teilweise treffen diese Klischees sicherlich zu. Doch das Bild, das sie zeichnen, ist unvollständig, lässt es doch jene wichtigste aller Zutaten außen vor: Leidenschaft. Wer Wissenschaft betreibt, ist ein Getriebener - süchtig nach jenen Momenten in denen sich die Schönheit dessen, was ist, offenbart. Ob es die mikroskopische Welt der Zelle ist, in der sich Brücken selbst auf- und wieder abbauen, knubbelige Proteine in sagenhafter Geschwindigkeit darübergleiten und ständig alles im Fluss ist, oder rätselhafte Quantenwelten, die in vielerlei Hinsicht jenen Intuitionen widersprechen, welche die Welt im Großen geformt hat. Für diese Einblicke legen sich WissenschafterInnen mit ihrer Unwissenheit an, und nehmen es dabei in Kauf, unzählige Male gegen die sprichwörtliche Wand zu rennen, bevor sich ihr Horizont ein (sehr kleines) Stück weit erweitert.

Doch damit wir alle von diesen Erweiterungen des Horizonts im Einzelnen profitieren können, um gemeinsam ein Stück besser mit der Komplexität unserer Welt umgehen zu können, muss Wissenschaft vermittelt werden. Nicht als reiner Selbstzweck, sondern - lehrend lernt es sich am besten - als natürlicher Bestandteil des Forschens, und in interaktiver Art und Weise. Dort sehen wir unsere Verantwortung als WissenschafterInnen gegenüber der Gesellschaft, sowie unseren Arbeitsauftrag als Wissenschaftskollektiv. Ihn wahrzunehmen verspricht aufregend zu werden, denn die Geschichten, die wir zu erzählen wissen, sind atemberaubend. Mit KünstlerInnen an unserer Seite, haben wir die besten PartnerInnen, um diese Geschichten spannend und auf vielfältige Weise erzählen zu können. Doch wir wollen uns nicht auf das reine Erzählen beschränken, sondern auch unsere Arbeit und unsere Werkstätte öffnen, unsere Ressourcen teilen, mit Rat und Tat zur Seite stehen, gemeinsam mit interessierten Laien forschen, und gemeinsam an Projekten tüfteln.

Wie kann ich mitmachen?

Vor Ort

Laufendes Programm

Über unser laufendes Programm, das unter anderem Vorträge, Abendveranstaltungen und Meet-and-Greets umfasst, kannst Du Dich im Bereich Veranstaltungen informieren.

Workshops

Nie zuvor war es ein derart Leichtes sich spielerisch forschend zu betätigen. Gleichsam ist Wissenschaft in erster Linie ein Prozess, der sich einem wohl am Besten erschließt, wenn man wissenschaftlich arbeitet. Um diese Arbeitsweise zu vermitteln, wollen wir regelmäßig Workshops anbieten, die sich an eine Reihe von Zielgruppen wie beispielsweise Schulklassen oder interessierte Laien wenden, und einen niederschwelligen, spielerischen Zugang zu komplexen und relevanten wissenschaftlichen Fragestellungen gewähren.

Sobald wir über Räumlichkeiten verfügen, werden wir öffentliche Workshops im Bereich Veranstaltungen ankündigen.

Für Schulen oder andere Organisationen bieten wir darüberhinaus maßgeschneiderte Workshops an. Melde dich bei Interesse via Email!

Projekte Gemeinsam Entwickeln und Umsetzen

Du hast eine Idee, doch dir fehlt wissenschaftliches Know-How oder ein Labor zur Umsetzung? Du kennst ein Problem aus deinem Arbeitsalltag und möchtest dich über Lösungsansätze unterhalten? Melde dich via Email bei uns und wir unterstützen dich bei der Entwicklung und Umsetzung deines Projektes.

Online

Inhalte

Ob es darum geht, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse einem breiten Publikum zugänglich zu machen, wundersame mikroskopische Welten zu beschreiben, oder über verwunderliche wissenschaftliche Erkenntnisse und deren schrullige Zu-Tage-Förderer ein paar Worte zu verlieren - Wir wollen dir eine Plattform bieten, um genau das zu tun und dieser Website damit Leben einzuhauchen.

Übersetzen

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere Website in vielen Sprachen anzubieten, um Artikel, Kursmaterialen und Projekte möglichst vielen Menschen ohne große Hürden zugänglich zu machen. Dazu brauchen wir allerdings die Hilfe motivierter und kompetenter Leute, die uns bei der Übersetzung unterstützen.

Solltest Du Interesse haben, Inhalte oder Deine Übersetzungskompetenz einzubringen, würden wir uns sehr freuen via Email von Dir zu hören!

Wie kann ich biotop unterstützen?

Micropayments

Wir wollen unsere Website frei von Werbung halten, dennoch finden wir, dass Du als LeserIn eine Möglichkeit haben solltest, UrheberInnen von Inhalten, die Dir besonders gefallen, dafür zu belohnen. Deshalb unterstützen wir das Micropayment-System flattr, wodurch Du AutorInnen von Beiträgen direkt eine kleine Spende zukommen lassen kannst, indem du auf das kleine Icon am Ende eines Beitrags klickst.

Private Sponsoren

Wir sind derzeit auf der Suche nach SponsorInnen und Fördermitteln, um unseren Standort in Villach aufzubauen, und Forschungsprojekte zu finanzieren. Dabei wollen wir sowohl öffentliche Fördermittel anwerben, als auch private Sponsoren finden, die unsere Vision teilen und unsere Arbeit aus ideellen Gesichtspunkten unterstützen wollen.

Sollten Sie Interesse daran haben, Sponsor zu werden, würden wir uns freuen via Email von Ihnen zu hören!

Patenschaften

Für den Aufbau eines Forschungslabors in Villach ist die Anschaffung von Laborgeräten ein entscheidender Kostenfaktor. Da diese Anschaffungen unmittelbar mit dem Standort in Villach verknüpft sind und uns das Anbieten von Workshops, sowie die Öffnung unseres Labors als Fablab ermöglichen, möchten wir Patenschaften für Laborgeräte als Möglichkeit des Sponsoring besonders für lokale Fördernde anbieten. Die Verwendung der Unterstützung ist so direkt mit der Anschaffung eines für die Laborarbeiten wichtigen Gerätes verknüpft und somit transparent. Förderer werden auf einer Dankestafel online und im Labor gewürdigt.

Sollten Sie Interesse daran haben, eine Patenschaft zu übernehmen, würden wir uns freuen via Email von Ihnen zu hören!